Achtungserfolge

1.2.19

Als Achtungserfolg bezeichnet man gemeinhin einen kleineren Sieg, der im Gesamtzusammenhang keine größere Bedeutung hat. Damit lässt sich auch die aktuelle Situation der Fanszenen Deutschlands ganz treffend beschreiben. In der DFL-Versammlung wurde der Erhalt von 50+1 beschlossen und durch deutlich sichtbare Proteste in den Stadien scheint sich das Problem der Montagsspiele in der 1. und. 2. Bundesliga mit der nächsten TV-Rechtevergabe zu erledigen.

Trotz klarer Entscheidung zur Beibehaltung der 50+1-Regel, ist sie nach wie vor Angriffen ausgesetzt und auch der Weg von der Abschaffung der Montagsspiele hin zu generell fanfreundlichen Anstoßzeiten ist noch weit. Genau der richtige Zeitpunkt, nochmals an unsere Positionen zu erinnern:

Anstoßzeiten
Montagsspiele müssen in allen Ligen abgeschafft werden. Keine englischen Wochen mehr. Freitags und im DFB-Pokal nicht vor 19.30 Uhr, am Wochenende nicht vor 14 Uhr, sonntags nicht nach 15.30 Uhr und Einhaltung der 300-km Klausel für Randspieltage.

50+1
50+1 faktisch und dem Sinn nach erhalten, keine Aufweichung, keine weiteren Ausnahmen. Die klare Position zu 50+1 ist von den Vereinen auch gegenüber dem Kartellamt zu vertreten.

Stadionverbote
Verzicht auf das „Breitbandantibiotikum“ Stadionverbote. Vereine und Verbände maßen sich hier Zuständigkeiten weit über ihren Hausrechtsbereich hinaus an. Ein Stadionverbot ist eine Strafe ohne offenen Rechtsweg.

Sportgerichtsbarkeit
Abkehr von der sogenannten Sportgerichtsbarkeit. Transparenz und Vergleichbarkeit der Strafen sind in der momentanen Praxis nicht ansatzweise gegeben.

Fanmaterialien
Freigabe aller Fanmaterialien in allen deutschen Ligen. Verbote schaffen sinnloses Konfliktpotential.

Videobeweis
Abschaffung des Videobeweises. Emotionen unter Vorbehalt entwerten das Stadionerlebnis.

Transparenz
Des Weiteren müssen DFB, DFL und Vereine endlich offen, zeitnah und verbindlich zu fanrelevanten Themen kommunizieren. Beispielsweise muss das Abstimmungsverhalten bei Verbandssitzungen den Vereinsmitgliedern transparent gemacht werden. Ebenso wie anstehende Themen und Entscheidungen, nur so ist echte Meinungsbildung innerhalb der Vereine möglich.

Es hat gerade erst begonnen!

Die Fanszenen Deutschlands im Januar 2019

Briefe an den DFB

11.1.19

Servus FCA-Fans,

beim Heimspiel gegen Wolfsburg hattet ihr die Möglichkeit mit einem Brief an den DFB einen Teil der Verbandsstrafe unseres FCA zu bezahlen. Insgesamt kam dabei eine dreistellige Anzahl an Briefen zusammen, die wir im Laufe der nächsten Tage einzeln an die DFB-Zentrale schicken werden, um ein klares Zeichen gegen das Strafensystem zu setzen.

Vielen Dank an alle FCA-Fans, die ihren Teil dazu beigetragen haben!

Gemeinsam holen wir uns unser Spiel zurück!
Legio Augusta



Wir bezahlen die Verbandsstrafe!

21.12.18

Servus FCA Fans,

vor einigen Tagen erreichte uns die Nachricht über eine neuerliche Strafe durch den DFB für unseren FCA. Leider hat der Verband mit seiner Steinzeitpädagogik noch immer nicht die Zeichen der Zeit erkannt, noch immer agiert der DFB losgelöst von rechtsstaatlichen Prinzipien und Logik.
Wir wollen den FCA mit dieser unverschämten Geldstrafe nicht alleine lassen und bieten jedem Fan die Möglichkeit seinen Teil beizutragen. Ihr könnt euch den folgenden Brief selber ausdrucken, in ein Kuvert stecken, frankieren und ihn am Sonntag neben dem Fancorner in einen eigens aufgebauten Briefkasten stecken. Bitte klebt die Umschläge aber noch nicht zu, wir haben da noch ein paar Tausend Dollar zur Begleichung der Strafe parat.
Wir werden außerdem am Sonntag beim Heimspiel genug Ausdrucke parat haben, sodass ihr euch auch spontan beteiligen könnt.

Wir holen uns unser Spiel zurück!
Legio Augusta